Aprodithe – schön und verdammt hart

Da wir es bis September zum Start unserer 15 Wochen Freeletics nicht mehr ausgehalten haben, gabs gestern mal zum Test die erste Einheit. Ausgesucht haben wir uns das Training mit dem schönen Namen Aprodithe. Die Göttin der Schönheit hat sich mir, wenn dann auch nur Sekundenbruchteile gezeigt, denn schon nach den ersten Burpees war klar. Das wird hart, und es wurde härter.

freeltics - test 01Gefordert wird bei Freeletics ja immer die Übungen so schnell wie möglich auszuführen.
Im Konkreten bedeutete dies für uns:

  • 50 Burpees (wer sich diese Übung hat einfallen lassen gehört geprügelt)
  • 50 Squats (Kniebeugen)
  • 50 Situps
  • 40 Burpees
  • 40 Squats
  • 40 Situps
  • 30 Burpees
  • 30 Squats
  • 30 Situps
  • 20 Burpees
  • 20 Squats
  • 20 Situps
  • 10 Burpees
  • 10 Squats
  • 10 Situps

Das macht nach Adam Riese dann 150 Wiederholungen pro Übung.

Einzig die Kniebeugen gaben kurz Zeit um Luft zu holen und die Schmerzen in den Schultern zu vergessen. Ich legte eine Zeit von 33:13 Minuten hin, und damit bin ich auch durchaus zufrieden. Klar ist aber auch, da geht noch einiges mehr. Vor allem wenn man sich die Bestzeit eines Freeletics Users, von 13:37 Minuten, ansieht. DER WAHNSINN!!!

Kurzum das Training war hart, aber ich habe es mir noch härter vorgestellt. Da bin ich ganz froh dass ich doch schon öfter ein Fitness-Studio von Innen gesehen habe.

Heute, einen Tag nach dem Training, glüht mein gesamter Schultergürtel noch immer. Und ich mag es. Nein, ich liebe dieses Gefühl wenn Muskeln nach einer harten Einheit kribbeln und ziehen.

Morgen nehmen wir uns mal Dione, die Mutter der Göttin Aprodithe vor, und am Sonntag wird uns dann wohl Zeus mit seinen Blitzen richtig Feuer machen.

Ach ja, wir haben die gesamte Qual auch auf Video festgehalten. Ihr könnt ja gerne einen Kommentar hinterlassen falls ihr davon was sehen wollt.

1 Kommentar

  1. Hört sich stressig aber gut an, drück Euch die Daumen…
    Ein Video wäre TOP! Damit ich besser entscheiden kann ob ich diese Qualen auch auf mich nehmen kann/soll/will 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.