mein sportliches ICH

tja, mein sportliches Ich ist in den letzten Monaten oder Jahren etwas eingerostet. Klingt jetzt eigentlich wilder als es wirklich ist, aber was mich wirklich körperlich fertig macht sind meine Allergien und Unverträglichkeiten auf Fructose, Weizen und Sorbit.
Laut meinem Ernährungsberater ist Fructose für mich Gift, da es sehr schädlich für mich ist und meine Leber angreift. Das mit der Leber ist Tatsache, wie mir im Nachhinein auffällt, da ich zum ersten Mal bei der Stellung (Bundesheer) gefragt wurde ob ich „saufe“. Und ich trink bei Gott nicht viel. Selbst Jahre später als ich dann mein Blut auf Allergien testen lies wurde ein 2ter Test wegen sehr hohen Leberwerte gemacht. Fakt ist, seit dem ich bewusst versuche Nahrung mit viel Fruchtzucker zu meiden, geht es mir besser.

Dennoch möchte ich wieder fitter werden und nehme mir somit „offiziell“ vor wieder mehr zu trainieren. An Kraft scheitert es eh nicht, es fehlt an der Grundlagen-Ausdauer. Da neben mir ein sehr guter Ergometer steht und ich ja auch gern Mountainbike werde ich wieder 2-3 Mal in der Woche draufsitzen und brav strampeln. Zusätzlich gehts im Winter wieder zum Klettern, Badminton und wie schon seit mittlerweile 14 Jahren zum Rollstuhlbasketball.

Was habt jetzt ihr damit zu tun? Eigentlich nichts ;), nur ich hab mir meine „inneren“ Druck erhöht und werde auch weiter drüber schreiben und vielleicht auch mit Fotos belegen.

Ihr könnt mich gerne immer wieder dran erinnern und mir einen Tritt in den Arsch verpassen wenn ich nur Ausreden über habe.

Nur in einem fitten Körper wohnt ein gesunder Geist.

1 Kommentar

  1. Pingback: Freeletics – Woche 3 geschafft | nullvier

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.