Freeletics – Woche 7 – meine ganz spezielle Hellweek

Die Woche 7, fast Halbzeit im Trainingsplan, ist geschafft. Zum Glück, denn zwischendurch hatte ich die Befürchtung länger pausieren zu müssen. Mein rechtes Knie meinte es muss einfach so mal höllisch schmerzen.

burpees burpees
burpees_doneDoch zuerst mal alles der Reihe nach.

Die Woche 7 im 15 Wochen Freeleticsplan hat automatisch 3 Trainingstage. Jedoch sind das die gefürchteten Helldays mit mind. 2 Trainings am Tag. Diese kann man, wenn nötig, auf 2 Trainingseinheiten am Tag splitten, oder auch gleich hintereinander erledigen.

Für mich bedeutete dies:
Tag 1: Venus (Standard) + Iris (4/5 Strength)
Tag 2: Venus (Standard) + Dione (2/3 Standard)
Tag 3: Dione (Standard) + Zeus (2/4 Endurance)

Tag 1 und Tag 2 waren hart, aber ok. Vor allem bei Venus konnte ich mich in den 7 Wochen beachtlich steigern. Dieses Workout besteht gesamt aus 4 Runden mit jeweils 50 Pushups, 20 Situps und 50 Kniebeugen. Macht also laut Adam Riese gesamt 200 Pushups, 80 Situps und 200 Kniebeugen.
Bei meinem erstem Kampf gegen Venus musste ich viele der Pushups vereinfachen (Knee-Pushups) und brauchte gesamt 28:40 Minuten. Am Tag 2 der Helldays schaffte ich Venus in „nur“ 14:33 Minuten. Doppelt so schnell, und das nach nur 7 Wochen.

Tja, und dann kam der Hammer. Am nächsten Tag wurde ich munter und konnte plötzlich mein rechtes Knie nicht schmerzfrei abbiegen. Der Schmerz lief an der Innenseite der Kniescheibe hin und her. Gefrustet entschied ich das geplante lockere Spinning im Studio ausfallen zu lassen und mal auf den nächsten Tag zu warten. Aber auch da war es nicht wirklich besser. Meine Motivation sprang im Quadrat, wollte die Woche 7 finishen, aber daran war nicht zu denken. Selbst gehen schmerzte immer wieder. Ich hatte richtigen Frust weil ich befürchtete die nächsten Woche nicht mehr weiter im Plan trainieren zu können.
Naja, aber zum Glück merkte ich nach 2 weiteren Tagen durchaus, dass der Schmerz weniger wurde. Zur Sicherheit bin ich noch ab zum Physio und der meinte auch, dass es eine reine muskuläre Überanstrengung ist/war. Mein Musculus Vastus Medialis, der Muskel der an der Innenseite des Oberschenkels bis zur Kniescheibe verläuft hatte zu viel Spannung und zog deswegen die Kniescheibe zu stark nach Links. Dank einer Lockerungsmassage, Warm-Kalt-Duschen und Ausruhen war der Schmerz bis Sonntag soweit abgeklungen und ich konnte den Versuch starten meinen letzten Hellday „fertig“ zu machen. Der beinhaltete zum Glück nur 150 Burpees und 100 Kniebeugen. Der Rest der Übungen war für den Oberkörper.

Alles lief gut und vor allem vollkommen schmerzfrei. Meine Motivation sprang vor Freude gleich noch ein paar extra Burpees ;).

Also Ende gut, alles gut! Und klar, es geht weiter. Die Woche 8 wartet bereits und eines ist klar, auch diese Woche wird nicht einfach.

Die Woche 7 im Überblick:
1150 Jumping Jacks
500 Kniebeugen
400 Pushups
400 Froggers
250 Burpees
250 Straight Leg Lever
250 Situps
80 Crunches
60 Knee-Pushups
40 Jumping Pullups
20 Pikes

und noch ein paar freie Übungen ausserhalb des Plan.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.