Mein Jahr 2013 – face your fears

RedCherryPepper hat mich eingeladen mein Jahr 2013 hier revue passieren zu lassen. Natürlich mit dem Hauptaugenmerk auf mein Laufjahr, mein aller erstes Laufjahr! Aber neben einigen Läufen ist auch rundherum so einiges in meinem Leben passiert. Doch egal was 2013 alles passiert ist, mein Jahresende mit Weihnachten und Silvester war besonders und daran werde ich mich immer sehr gerne erinnern.

Wenn ich mein Jahr 2013 beschreiben müsste, dann würde ich es in dieser Art tun.

„2013 war ein Jahr voller Herausforderungen, und jede davon hat sich gelohnt! Egal ob in Sachen Liebe, Beruf oder auch einfach Dinge und Eigenschaften die mich persönlich als Mensch betreffen.“

Sportlich ging es in mein erstes richtiges Laufjahr, meine Halbmarathon-Premiere im April und meine Tauchausbildung. Das Lauftraining war anstrengend, ganz klar, aber beim Tauchen gings um die Bekämpfung einer Angst. Und eines ist klar! Diese Angst ist nicht weg, aber sie ist kontrollierbar und ich freu mich heute schon auf meine Tauchgänge am Great Barrier Reef in Australien.

Und auch 2014 geht so weiter.
Ende Februar gehts los um Australien mit dem Campervan zu erkunden. Das schöne daran, ich kann dieses große Erlebnis mit meiner Süssen teilen. Und damit das aktuelle Jahr nicht langweilig wird, wird auch noch um- und zusammengezogen. Kleinigkeiten für die meisten anderen Menschen, für mich doch ein etwas größerer Schritt. Und eines ist aber klar – ich kann es nicht erwarten all diese Dinge zu tun!

Wenn ich 2013 mit drei Wörtern beschreiben müsste, dann wäre es wohl Erlebnisse, Grenzen erweitern und schöne Zeiten.

Ich habe 2013 insgesamt 4 Paar neue Laufschuhe bekommen, wobei ich einige nur im Alltag nutze.

Ein Blick in meinen Laufklamottenschrank würde wohl zeigen, dass ich Nike besonders mag.

Aber wenn ich könnte, dann würde ich mir ein Laufband und ein Spinning-Bike kaufen.

Für 2013 hatte ich mir vorgenommen, einen Halbmarathon zu laufen. Erledigt mit einer Zeit von 1:53:57

Wenn ich ehrlich bin, dann sollte ich besser auf meine Ernährung aufpassen.

Mein schönstes Erlebnis in 2013 war das Training für den Halbmarathon und der Tauchurlaub mit meiner Süssen.

Ein Erlebnis, auf das ich in 2013 gerne verzichtet hätte… hmmm, nein ich möchte auf keines davon verzichten. Jedes macht mich zu dem Menschen der ich bin.

Mein Lieblingslauffoto, zeigt meinen ersten Tag im Lauftraining für den HM.

laufstart

 

In 2013 bin ich insgesamt 3 Wettkämpfe gelaufen.

Stolz bin ich auf meine Leistung beim Halbmarathon, wobei ich eigentlich mehr Stolz auf meinen Trainingsehrgeiz für den HM bin.

Ich hätte nie gedacht, dass meine kaputten Knie und meine kaputte Hüfte mich so weit laufen lassen.

Ich bin dankbar, dass ich durch das Laufen soviel tolle Menschen kennen lernen konnte und gelernt habe mich durchzukämpfen. 

Einer der bewegendsten Momente war der Zieleinlauf beim Halbmarathon. Da ging so einiges in meinem Kopf ab.

Beim Laufen grinse ich fast immer, wenn mich mein Schweinehund nicht ärgert.

Meine Lieblingsfotos aus 2013, zeigen zwei der wichtigsten Menschen in meinem Leben.

suesse mini

 

Musik gehört für mich zum Laufen dazu (wenn ich alleine laufe).

In 2013 bin ich insgesamt  1096km gelaufen. Zumindest zeigt das meine Garmin an. Für 2014 gibt es noch kein wirkliches Ziel. Ich will laufen wenn ich Lust drauf habe und mir auch Zeit für andere Sportarten nehmen.

Ich laufe weil ich meine Kopf dabei frei bekomme und meinem Schweinehund wieder eine verpasst habe.

Meine Traumlaufstrecke wäre für mich in Sydney um die Oper. Und ja, das werde ich heuer auch machen.

In 2014 will ich mir noch mehr Vertrauen und das Leben geniessen.

1 Kommentar

  1. Auf jeden Fall, genieße das Leben und trau dich! Ach und hinfallen ist nicht schlimm. Kenn ich, vergeht wieder… Also!

    Eine sehr schöne Zusammenfassung mit einem noch besseren Schlussteil aka Fazit.

    Deine Traumlaufstrecke bitte dann dringend in Fotos festhalten und uns virtuell mit auf deine Reise nehmen. Sicher wunderbar, genauso wie deine Lieblingsfotos.

    Dann mal auf ein schönes neues Jahr! Wir lesen uns. Viele Grüße aus Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.