amazon kindle – persönlicher Erfahrungsbericht

Tja, lange hab ich mich gequält bis ich mich durchgerungen habe einen kindle von amazon zu bestellen. Geschätzte 8mal legte ich dieses Teil in den Warenkorb, abgeschickt habe ich die Bestellung aber nicht.

Gedanken wie, wozu brauch ich das oder, so ein Blödsinn, hol dir lieber ein gutes altes Buch, hielten mich immer vom endgültigen Bestellen ab. Kurz und gut, ich habe mich selbst vom „Leseglück“ abgehalten 😉

Mittlerweile bin ich seit gut 3 Monaten stolzer Besitzer eines kindle (Version mit Tastatur, Wifi und 3G) und kann nur sagen, ich hab den Kauf bisher keine Sekunde bereut.

Die Vorteile liegen für mich klar auf der Hand:

  • ich kann sofort ein neues Buch kaufen ohne im Geschäft stöbern gehen zu müssen
  • ich kann gemütlich von der Couch aus am Kindle direkt im Kindle-Store nach neuen Titeln suchen
  • meine Augen ermüden nicht so schnell, im Vergleich zu einem strahlenden Monitor
  • der kindle ist superleicht
  • und man kann einhändig die Seiten durchblättern, da sich an beiden Seiten des kindle die Buttons für „vor“ und „zurück“ befinden
  • Die Schriftgröße ist stufenweise verstellbar
  • Die Darstellung kann auf Hoch- und Querformat eingestellt werden

Richtig begeistert war ich bei der Verwendung des kindle bei direkter Sonneneinstrahlung. Selbst mit einem Buch hatte ich früher oft das Problem, dass mich das weiße Papier doch sehr geblendet hat. Mit dem kindle gabs hier überhaupt keine Probleme. Hier blendet einfach nichts.

Bisher habe ich nur ein PDF eines Buches auf den kindle kopiert und dieses grob durchgeblättert. Selbst hier viel mir bisher nichts negatives an der Darstellung einer reinen PDF-Datei auf.

Funktionen wie das Markieren und Hinterlegen von Notizen und Anmerkungen habe ich 2-3 mal getestet und möchte deshalb an dieser Stelle nichts dazuschreiben, da dies wahrscheinlich wenig aussagekräftig wäre.

Im Grunde gibt es für mich nur drei Punkte die mich stören.

Zum Einen ist dies die Tastatur. Die Knöpfe sind wirklich sehr klein geraten. Damit kann ich aber leben da ich, wie vorhin angemerkt, sehr wenige am kindle schreibe. Lediglich zum Entsperren des kindles wird die Tastatur von mir genutzt.
Da es ja mittlerweile eine neue Version des kindle ohne Tastatur gibt, sollte womöglich dieses Problem auch behoben sein.

Was mich wirklich stört ist der Umgang mit der Bestellung eines neuen Buches. Hier wird zwingend amazons 1-Klick verfahren benötigt. Hierbei wird keine erneute Passwortabfrage durchgeführt. Somit genügt ein Klick und man hat ein neues Buch bestellt. Dies kann natürlich zu einem Problem werden wenn man den Kindle verliert und diesen nicht mit einem Passwort geschützt hat.

Weiters stört mich, dass ich nur mit einer Kreditkarte bezahlen kann. Dies hängt natürlich mit dem angesprochenen 1-Klick-Verfahren zusammen. Ich möchte dennoch auswählen können, ob ich meine private- oder meine Firmenkreditkarte zur Bezahlung nutzen möchte.

Zum Schluss noch eine lustige Geschichte die ich mit meinem Vater erlebt habe.
Anfangs meinte mein Vater, dass er so ein Ding nicht braucht und vor allem nicht nutzen kann, da er  durch seine „schlechten“ Augen darauf nix sehen kann.
Tja, diese Gründe galten nur solange bis er ein paar Tage später meinem mini null_vier vom kindle eine Geschichte vorgelesen hat. Plötzlich löste sich die Skepsis durch Begeisterung ab.
Und psssst, ich denk und hoffe er wird sich über sein Weihnachtsgeschenk freuen, und ich kann euch im neuen Jahr ein Update zum neuen kindle schreiben.

 

2 Kommentare

  1. Die Tastatur finde ich auch ein bissl nervig, ansonsten kann ich alles unterschreiben. Das Kreditkartenproblem habe ich nicht, da ich nur privat kaufe.

  2. Ich hab schon oft gehört, dass der kindle ein gutes Lesegerät ist, aber ich hab mich trotzdem für den Sony Reader entschieden, weil der Kindle einfach nicht mit den eBooks der Stadtbibliothek kompatibel ist. Und nachdem ich die betreue, will ich sie auch nutzen können 🙂
    außerdem hätte ich angst, dass ich mit dem 1-Klick-Verfahren gleich Konkurs anmelden kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.